Im Angebot

Getrocknete Eru / Okok / Fumbwa-Blätter

Sonderpreis

€28,00

Normaler Preis €15,00
( / )
Gewicht
Die Versandkosten werden zum Zeitpunkt der Zahlung berechnet.
Klicken Sie hier um per Email benachrichtigt zu werden, wenn Getrocknete Eru / Okok / Fumbwa-Blätter verfügbar wird.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Der ÉRU ist eine Waldliane, die in Frankreich unter der Bezeichnung "gnetum africanum" bekannt ist. Man findet ihn in Asien (tropisch und subtropisch), Südamerika und Zentralafrika.

In verschiedenen Ländern wird der ÉRU unterschiedlich bezeichnet. So spricht man im französischsprachigen Teil Kameruns von Okok und im englischsprachigen Teil von Eru. In Gabun, Angola, Kongo und der Zentralafrikanischen Republik spricht man von Koko, in Nigeria bei einigen Stämmen von Afang und bei anderen von Ukazi.

Doch auch wenn ihr Name von Ort zu Ort unterschiedlich ist, ist diese grüne Pflanze mit ihrer harten Textur wegen ihrer verschiedenen Tugenden begehrt. Ob kulinarisch, medizinisch oder kosmetisch - die ERU wird von allen geschätzt!

Die Pflanze wird vor allem lokal geschätzt und konsumiert, aber auch aus Kamerun, Gabun, dem Kongo, der Zentralafrikanischen Republik, insbesondere Nigeria, und sogar nach Frankreich, in die USA und das Vereinigte Königreich exportiert.

Die Blätter der ÉRU werden in der Küche als Gemüse angesehen. Häufig werden sie zu Fleisch oder Fisch gereicht, wenn sie nicht sogar als Ersatz dafür dienen. Ansonsten werden ÉRU in einer Art Eintopf mit Erdnusspaste und rotem Palmöl kombiniert. Er ist eine der wichtigsten Zutaten in afrikanischen Regionen und kann sowohl in süßen als auch in herzhaften Varianten angeboten werden.

Darüber hinaus ist ÉRU reich an Nährstoffen, da es einen hohen Gehalt an Proteinen, Ballaststoffen und Kalorien aufweist.

Hier ist eine Idee für ein Rezept!

  • 1 Beutel ERU-Blätter
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter
  • Etwas Chili nach Geschmack
  • 125 g Erdnusspaste
  • 2 bis 3 Löffel Palmöl
  • Fleisch

Zubereitung:

  • Zuerst waschen Sie Ihre ERU-Blätter.
  • Im zweiten Schritt kochen Sie sie in reichlich Wasser für mindestens 30 Minuten.
  • Anschließend braten Sie Ihre Zwiebel sowie den Knoblauch in Palmöl an.
  • Geben Sie danach Ihr Fleisch und Ihre in Stücke geschnittenen Tomaten dazu.
  • Würzen Sie mit Ihren Gewürzen und der Chilischote.
  • Zum Schluss geben Sie die Mischung in den Topf mit den Fumbwa-Blättern und gießen auch die Erdnusspaste darüber.
  • Sie können das Gericht mit Reis oder Fufu servieren.

Diese Pflanze mit ihren zahlreichen Vorteilen ist nicht nur sehr beliebt, sondern wird auch als Gesundheitspartner gepriesen.

Auch wenn sie natürlich ist, empfehlen wir Ihnen, Ihren Arzt um Rat zu fragen, bevor Sie sie verwenden.

Zunächst einmal gibt es verschiedene Ursachen für Schmerzen und Krankheiten, die zu ihrem Verzehr führen:

  • Hämorrhoiden,
  • Bluthochdruck,
  • Die Vergrößerung der Milz,
  • Die Halsschmerzen,
  • Die Verstopfung.

In der Zentralafrikanischen Republik werden die Blätter verzehrt, um die Kontamination von bestimmten Giften zu entfernen, eine Art Gegengift.

In Kamerun nutzt man die Vorteile des ERU und kaut es, um :

  • Die Auswirkungen von Trunkenheit zu verringern,
  • Verstopfung zu bekämpfen,
  • Schmerzen zu lindern und die Geburt zu erleichtern,
  • Furunkel und Pilzinfektionen an den Fingern zu beseitigen.

Außerdem wurde in Studien nachgewiesen, dass die Pflanze antibakteriell und entzündungshemmend wirkt.

Kundenrezensionen

Auf Basis aller Bewertungen Eine Bewertung schreiben

Naturprodukte aus dem Herzen von Afrika, dort wo unsere Geschichte begann….

100% biologisch und lokal produziert