Im Angebot

Moringa Oleifera Pulver BIO

Sonderpreis

€38,00

Normaler Preis €28,00
( / )
Gewicht
Die Versandkosten werden zum Zeitpunkt der Zahlung berechnet.
Klicken Sie hier um per Email benachrichtigt zu werden, wenn Moringa Oleifera Pulver BIO verfügbar wird.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Moringa ist die Wunderpflanze, von der jeder spricht. Sie ist in Afrika und Indien wohlbekannt und ein Baum, der in tropischen Gebieten wächst. Die Pflanze, die auch als Baum des Lebens bezeichnet wird, soll "alles heilen" können. Was ist wirklich dran?

Herkunft des Moringa: Die am besten erforschte Art ist der Moringa oleifera. Sie stammt ursprünglich aus Indien, hat sich aber in vielen Teilen der Welt akklimatisiert. Andere Arten wurden untersucht: Moringa concanensis, Moringa stenopltela... Es gibt noch weitere lokale Arten auf verschiedenen Kontinenten, die nicht untersucht wurden, aber wahrscheinlich gleichwertige Eigenschaften haben.

Der Moringabaum kann sehr groß werden. Übrigens wächst er in tropischen Gebieten, insbesondere in Trockenzonen, sehr schnell.

Wie wird Moringa verwendet? Am häufigsten werden bei Moringa die Blätter verwendet: entweder, als Tee, gekocht als Nahrung oder in Pulverform. Letzteres ist vorzuziehen, da man so die gesamte Pflanze nutzen kann. Das Pulver wird also der Nahrung zugesetzt, z. B. einer Suppe, einem Kompott, etc.

Wie wird Moringa verwendet? Am häufigsten werden bei Moringa die Blätter verwendet: entweder, als Tee, gekocht als Nahrung oder in Pulverform. Letzteres ist vorzuziehen, da man so die gesamte Pflanze nutzen kann. Das Pulver wird also der Nahrung zugesetzt, z. B. einer Suppe, einem Kompott,etc.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Verwendung des Moringabaums von Land zu Land unterschiedlich ist. In manchen Ländern wird die Rinde zu Pulver zermahlen, in anderen sind es die Wurzeln. Manchmal wird auch der Samen oder das Öl der Samen verwendet. Schließlich kann man alle Teile des Baumes verwenden.

Was ist im Moringapulver enthalten? Es handelt sich um eine Pflanze, die sehr nährstoffreich ist. Die Blätter enthalten nämlich Vitamin E, Vitamin C und A, Kalzium, Selen, Magnesium, Eisen, Kalium, Aminosäuren und vieles mehr.

Es ist eine gute Quelle für pflanzliches Eiweiß und enthält bis zu 18 der 20 Aminosäuren, die unser Körper benötigt. Diese sind essentiell für den Bedarf unseres Körpers, um Zellen herzustellen und zu reparieren. Da diese Quelle sehr nahrhaft ist, kann sie die Reserven eines Menschen mit einem Mangel wieder auffüllen.

Aus medizinischer Sicht vereint Moringa alle großen Familien von Bestandteilen, die in Pflanzen vorkommen, wie Alkaloide, Saponoside, Tannine, Flavonoide, Phenolsäuren, Terpene usw..

Es stellt sich heraus, dass Moringa reich an Komponenten aus der Familie der Flavonoide ist, nämlich : Rutin, Quercetin, Rhamnetin, Apigenin usw. Aus diesem Grund ist seine antioxidative Kraft stark. In einigen Studien wurde übrigens eine höhere antioxidative Kraft als bei Vitamin C festgestellt.

Die Vorteile von Moringapulver für unseren Körper: Starke antioxidative Wirkung.

Unter normalen Umständen produziert unser Körper freie Radikale. Das sind Moleküle, die für das reibungslose Funktionieren des Körpers nützlich sind. Manchmal kommt es vor, dass Schadstoffe um uns herum, Pestizide, Strahlung usw., dazu führen, dass die freien Radikale unser Gewebe angreifen und es zerstören, wenn es nicht genügend Antioxidantien gibt, die sie abfangen können. Daher ist es wichtig, nach Lebensmitteln zu suchen, die reich an Antioxidantien sind, wie buntes Obst und Gemüse.

In Bezug auf Pflanzen haben wir die Möglichkeit, solche zu finden, die reich an Antioxidantien sind: das ist der Fall bei Moringa. Wir denken vor allem daran, wenn wir an chronisch-degenerativen Krankheiten leiden, da es ständig zu Entzündungen kommt. Das Immunsystem ist dann ständig gefordert: Es gibt mehr freie Radikale als sonst.

Außerdem ist es bei all diesen Autoimmunerkrankungen, jeder chronisch entzündlichen Erkrankung gut, natürliche Antioxidantien einzunehmen. Moringa kann diese Krankheiten nicht heilen. Er kann jedoch Ihr System unterstützen, es schützen und ihm helfen, seine Arbeit besser zu erledigen.

Entzündungshemmende Wirkung: Moringa hat eine direkte entzündungshemmende Wirkung, die durch mehrere Tierversuche bestätigt wurde. Moringa soll bei allen Entzündungen der Verdauungsschleimhaut wirksam sein: laut einer Studie zu Geschwüren, die durch entzündungshemmende Medikamente wie Aspirin ausgelöst werden, und einer anderen, die die Schwere einer Kolitis zeigt, die durch saure Substanzen ausgelöst wird. Wir haben also eine Pflanze, die gegen Entzündungen im Verdauungstrakt aktiv ist. Sie wäre wahrscheinlich bei allen Arten von Entzündungen des Zahnfleischs, der Speiseröhre, Geschwüren, Kolitis, Morbus Crohn wirksam.

Antiallergisch gegen Atemwegserkrankungen: Sie ist eine gute Pflanze bei chronischen Allergien der Atemwege. Beachten Sie, dass man Ihnen manchmal Tabletten mit Flavonoiden wie Quercetin gegen Atemwegsallergien verkaufen wird. Sie sollten wissen, dass wir in den Moringablättern nicht nur eine Art von Flavonoiden haben, sondern eine ganze Sammlung, die den Zustand unserer entzündeten Atemwegsschleimhäute stabilisieren und diese Atemwegsallergien ein wenig lindern können.

Gewebereparatur: In Studien sieht man, dass Moringa die Zellreparatur anregt, indem es die Aktivität der Fibroblasten beschleunigt. Diese sind Zellen, die die Zellreparatur ermöglichen, wobei manchmal bessere Ergebnisse erzielt werden als mit einer Substanz namens Allantoin, die auch in anderen Reparaturpflanzen wie Beinwell vorkommt.

Sie repariert also Gewebe, Schleimhäute und Hautprobleme. und da die Pflanze sehr stark antibakteriell wirkt, sieht man, dass sie wahrscheinlich eine hervorragende Pflanze zur Behandlung von Wunden aller Art ist. Denn sie repariert und desinfiziert gleichzeitig.

Antibakterielle, antivirale und antiparasitäre Wirkung: Neben der antibakteriellen Wirkung soll Moringa auch antiviral und antiparasitär wirken. In Äthiopien sollen seine Wurzeln zur Behandlung von Malaria verwendet werden.

Er wirkt gegen Escherichia coli und Salmonellen, die im Wasser vorhanden sind. Eine Studie hat übrigens gezeigt, dass das Pulver der Blätter, das zum Reinigen der Hände verwendet wird, genauso wirksam wie Flüssigseife gegen Escherichia coli ist.

Deshalb wird in einigen Ländern Moringa verwendet, um das Wasser sauberer zum Trinken zu machen. Man verwendet die zerdrückten Samen, die mit Wasser vermischt werden. Es ist also eine interessante Pflanze bei allen Arten von Lebensmittelvergiftungen, insbesondere bei Reisedurchfall.

Wirkung auf den Stoffwechsel: Moringa hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken, wenn er zu hoch ist. Gleichzeitig hilft er, die Blutfettwerte, Cholesterin und Triglyceride, zu regulieren. Es gibt nur wenige Studien, die in diesem Zusammenhang am Menschen durchgeführt wurden.

Eine blutdrucksenkende Wirkung wurde in Studien an Tieren, aber nicht an Menschen festgestellt. Dies ist jedoch eine Eigenschaft, die in die richtige Richtung geht und daher wahrscheinlich eine gute Pflanze zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen im weitesten Sinne ist.

Dosierung und Verabreichung des Lebensbaums: Daraus lässt sich schließen, dass es sich um eine ausgezeichnete Pflanze zur Vorbeugung von Zivilisationskrankheiten handelt. Man kann ihn mit grünem Tee vergleichen, da man ihn regelmäßig als Pulver in der Nahrung oder als Tee aus den Blättern zu sich nehmen kann.

Dosierung: Ein Teelöffel bis ein kleiner Esslöffel Pulver in einer Suppe, einem Kompott, einem Gemüsesaft oder einfach als Tee, wenn Sie den Geschmack tolerieren.

Bei regelmäßiger Einnahme, ähnlich wie bei einer Tasse Tee, können Sie sich von Zeit zu Zeit eine Tasse Moringapulver zubereiten, um Ihre Antioxidantienreserven aufzufüllen und diese Schutzschildwirkung zu erzielen.

Vorsichtsmaßnahmen: Da Moringa blutzuckersenkende Eigenschaften hat, sollten Sie bei der Behandlung von Diabetes darauf achten, dass es zu einem hypoglykämischen Unfall kommen kann.

Manchmal kann es bei manchen Menschen abführend wirken, wenn Sie mit der Einnahme des Pulvers beginnen, führen Sie das Pulver also allmählich ein.

Ansonsten gibt es seltene Fälle von allergischen Reaktionen auf Moringa-Pulver.

Kundenrezensionen

Sur la base de 1 review Eine Bewertung schreiben

Naturprodukte aus dem Herzen von Afrika, dort wo unsere Geschichte begann….

100% biologisch und lokal produziert